Systemisches Coaching, Teamentwicklung, Supervision.

Für Privatpersonen, Fach- und (Nachwuchs-) Führungskräfte, Teams und Organisationen

Sie suchen passgenaue Lösungen für individuelle Herausforderungen? Ich unterstütze ich Sie gerne!

Dabei verstehe ich meine Arbeit im Bereich Coaching und Supervision als Dienstleistung: ich begleite Sie in Ihrem Entwicklungsprozess so lange wie nötig, so kurz wie möglich. Als "Systemikerin" reduziere ich Sie nicht auf ein zu erreichendes Endergebnis. Oder stülpe Ihnen Methoden über, die zwar schick, langfristig aber nicht hilfreich sind.

Stattdessen unterstütze ich Sie dabei, Ihre Herausforderungen gründlich zu analysieren und zu verstehen und dabei (Arbeits-) Beziehungen und Spannungsfelder nicht auszuklammern.

Ihr Mehrwert

Sie erlangen Klarheit und einen geschärften Blick für Ihren eigenen Weg,

entdecken neue (oder alte) Ressourcen (wieder),

erweitern Ihre (beruflichen oder privaten) Handlungskompetenzen,

verbessern Ihre Kommunikationsfähigkeit, 

können Konflikte besser klären,

bewältigen alltägliche Krisen und besondere Herausforderungen mit mehr Leichtigkeit.

Meine Methodik

Meine Klienten profitieren in Systemischem Coaching und Systemischer Supervision vor allem von meiner lösungs- und ressourcenorientierten Grundhaltung. Im systemischen Arbeiten werden Problemstellungen außerdem nicht isoliert betrachtet, sondern ganzheitlich und komplexitätsgerecht hinterfragt. Diese Grundsätze bilden das Fundament meiner Prozessbegleitung.

Immer im Gepäck habe ich: wertschätzende Neugierde in Bezug auf Ihr Anliegen und die Überzeugung, dass Sie selbst der Experte sind für Ihre Situation.

 

Die Methoden, die wir miteinander auswählen, orientieren sich am jeweiligen Thema das Sie miteinbringen bzw. an der Herausforderung, vor der Sie gerade stehen.

Generell kombiniere ich gerne Methoden und Techniken aus den Bereichen, in denen ich ausgebildet bin: Systemische Beratung, Coaching, Supervision, Systemische Körpertherapie, Mediation, Klärungshilfe, MBSR (= Achtsamkeitsbasierte Stressreduktion nach Jon-Kabat Zinn), Erlebnispädagogik, Mentaltraining.

 

Ein kleiner Blick in meinen methodischen Werkzeugkoffer:
Systemische Fragetechniken, Kommunikationsmodelle (z. B. nach Schulz von Thun, Thomann & Riemann, Shannon & Weaver, Watzlawick), Visualisierung, Strukturaufstellung (z. B. nach Varga von Kibed, Sparrer), Skultpturarbeit, Arbeit mit Glaubenssätzen, Reframing, Gewaltfreie Kommunikation (nach M. B. Rosenberg), Arbeit mit Metaphern, Ressourcenarbeit, Systemkarte, Systembrett, Achtsamkeit.

Besonders bei tunwort

In der Regel arbeiten wir drinnen: im Praxisraum oder angemieteten Seminarräumen. 

 

Manchmal unterstützen andere Aussichten aber auch innere Einsichten. Im Rahmen unserer Zusammenarbeit kann es deshalb vorkommen, dass wir uns entscheiden, einen Termin nicht im Praxisraum stattfinden zu lassen, sondern anderswo: 

 

am See, im Wald, am Berg, auf dem Wasser. Je nach Anliegen, Laune oder Wetter.